Montedinove

Montedinove liegt auf einem Bergkamm zwischen den Tälern des Aso und des Tesino. Der Ortsname stammt von der antiken Stadt Novana ab. Rings um die Stadt wurden bei Ausgrabungen wichtige Zeugnisse der picenischen Kultur gefunden. Charakteristisch für den Ort ist der antike Stadtkern, der durch eine mittelalterlichen Mauer begrenzt wird. Berühmt ist auch die atemberaubende Aussicht nach allen Seiten hin. Aus dem Vorort S. Tommaso hat sich ein Wallfahrtsort entwickelt, der dem Heiligen Thomas Becket gewidmet wurde. Die herrausragendsten Bauwerke des Ortes sind die Kirche Santa Maria di Cellis mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert und einem Kreuz aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche San Lorenzo, der Palazzo Communale und eine Loge aus dem 15. Jahrhundert.

Typische Unterkünfte in den Marken

FerienhausFerienwohnung Villa Agriturismo