Altidona

Altidona liegt auf einer Hügelkette und dominiert von oben den Eingang ins Aso-Tal. Sein am Meer gelegener Ortsteil verfügt über einen 3 km langen Kiesstrand mit einem kleinen Angebot an Dienstleistungen für den Sommertourismus.
Die historischen Ursprünge gehen zurück bis auf eine römische Ansiedlung bei Villa Montana, die aus der Zeit der Punischen Kriege stammt.
In den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts wurde in der Kommune eine Aesculap-Statue griechischen Ursprungs entdeckt. Im 11 Jh. gehörte Altidona zur Abtei Montecassino, später dann zur Abtei Farfa. Die Ortsgeschichte ist eng mit der Geschichte Fermos verbunden.

Ferienhaus oder Ferienwohnung in Altidona

Typische Unterkünfte in den Marken

FerienhausFerienwohnung Villa Agriturismo