Die Region Marken

Le Marche Logo

Überschreitet man von Norden, von der reichen und fruchtbaren Poebene herkommend, die Grenze der Marken, so breitet sich schon bald die typische Landschaft der Marken vor einem aus. Tauchen Sie ein in ein Meer von Hügeln, in Felder unterschiedlicher Farbe aufgeteilt, unterbrochen durch Oliven und Buschwerk, hier und da ein Bauernhof oder eine Kirche. Richtung Süden wird es etwas stiller, die Hügel werden höher und drängen Richtung Küste und die Straßen ins Innere winden sich den Flußtälern entlang.

Die Städte sind erfüllt mit Leben und weltoffen. Ihre Jahrtausende alte Geschichte ist eine erfolgreiche Verbindung mit der Moderne eingegangen. Eine Atmosphäre, wie sie etwa in Urbino oder Ascoli Piceno herrscht, die selbstverständliche, allgegenwärtige Lebendigkeit inmitten von wunderschönen alten Gemäuern, wird man schwerlich woanders wiederfinden.

Die Marken (italienisch Marche) sind eine Region in Mittelitalien. Sie liegt zwischen Adria und Apennin und grenzt, nördlich an die Emilia-Romagna und südlich an die Abruzzen. Im Westen grenzen die Toscana, Umbrien und Lazio an die Marken. Die Hauptstadt der Region ist Ancona, sie hat eine Fläche von 9.694 km² und etwa 1,4 Millionen Einwohner. Sie besteht aus den Provinzen Ancona, Ascoli Piceno, Fermo, Macerata und Pesaro-Urbino.

Die Gegend war im Mittelalter ein Grenzgebiet zwischen den Ländern des Kaisers und dem vom Heiligen Römischen Reich unabhängigen Süditalien, daher entstanden auch Grenzmarken, von denen Ancona die bedeutendste war. Im 13. Jahrhundert zerfielen diese Marken in Stadtstaaten, die im Laufe des 16. Jahrhunderts in den Kirchenstaat integriert wurden. Seit 1861 ist die Region ein Teil des geeinten Italiens.

Provinzen der Region Marken

Ancona
Ancona
Ascoli Piceno
Ascoli Piceno
Fermo
Fermo
Macerata
Macerata
Pesaro & Urbino
Pesaro & Urbino

Hier findet man noch die typisch italienische Kultur in absoluter Reinform vor und kann das Land auf eine ganz besonders traditionsverbundene Art und Weise kennenlernen. Das fängt schon auf kulinarischer Ebene an: In den Marken wird viel mit Fleisch gekocht, Freunde der ausgiebigen Grillkunst sind hier also genau richtig und können sich mit den zahlreichen Leckereien nach Herzenslust den Bauch vollschlagen, während man die typische Kultur der Ostküste genießt. Der Osten von Italien lockt in vielerlei Hinsicht, so dass hier jeder Freund des Landes ohne Bedenken eine Ferienwohnung buchen kann. Aber auch in anderer Hinsicht hat die Region viel zu bieten: Das wunderschöne und beeindruckende Hinterland ist ebenso eine Reise Wert wie die zahlreichen Küstengebiete, die immer wieder zu schönen Ausflügen einladen. Die schöne Natur im Landesinneren geht hier Hand in Hand mit den prachtvollen Sandstränden direkt an der Küste, so dass hier eigentlich jeder Geschmack bedient werden kann. Für entschlossene Wanderer gibt es hier auch noch das Apenninengebirge, welches durch eine vielfältige Flora und Fauna besticht und einige spektakuläre Anblicke für den geneigten Erkunder bereithält.